1974 - 2000 Werner Budde

Werner Budde

Herr Budde leitete auf einer soliden Grundlage erneut eine erhebliche Leistungssteigerung ein. Mit eigenen Werken und neuen Ideen hatte eine weitere Entwicklungsphase begonnen. Durch unseren neuen Dirigenten motiviert, starteten wir unser 75jahriges Jubiläum. Dieses Fest sollte einen Meilenstein in unserer Vereinsgeschichte bedeuten.

In neuen Uniformen starteten wir die Festlichkeiten, die sich über das ganze erste Maiwochenende 1975 hinzogen. Auftakt bildete am 02. Mai ein Tanzabend im ausverkauften Zelt, an dem der Schlagerstar Heino, begleitet von der Kapelle Poldi Risch mit Werner Budde an Orgel, Klarinette und Saxophon, der Menge einheizte. Im Verlauf der Autogrammjagd mussten einige MV-Mitglieder Knöpfe ihrer neuen Uniform einbüßen. Diesen gelungenen Abend feierten rund 1000 begeisterte Besucher mit dem Musikverein Thier.

So präsentierte sich der Musikverein Thier 1975

Am folgenden Abend gestaltete der Musikverein einen Festkommers. Abermals vor ausverkauftem Haus zog der MV Thier mit einem musikalisch abwechslungsreichen Repertoire alle Register. Am späteren Abend sorgten eine große Tombola und Tanz für gute Unterhaltung.

Der nächste Tag wurde durch befreundete Musikvereine mit einem Frühschoppen eröffnet. Die Dorfvereine und andere Gratulanten überbrachten ihre Glückwünsche. Nachmittags folgte der große Festzug mit 17 teilnehmenden Vereinen. Einen würdigen Abschluss bildete ein gemütlicher Abend im Kreise der Musiker. Einen großen Anteil am Gelingen dieses Festes trug unser Dirigent Werner Budde. Er brachte uns nicht nur leistungsmäßig voran, sondern wir profitierten auch von seinen Erfahrungen als Berufsmusiker.

1979 auf dem Kirchplatz in Thier

Dank seines guten Namens in Musikerkreisen wurden uns Auftritte außerhalb der heimischen Grenzen in ganz NRW ermöglicht. Hierzu zählen unter vielen z.B. die Auftritte im Düsseldorfer Hofgarten, sowie der Auftritt vor 25.000 Zuschauern im Wuppertaler Stadion, anlässlich einer Wahlrede von Franz- Josef Strauß im Oktober 1980. In alter Tradition standen Auftritte in der Karnevalszeit, sowie auf zahlreichen Schützenfesten auf unserem Programm. Nach Jahren im Kölner Rosenmontagszug wechselten wir 1981 zum Karneval in Düsseldorf, doch da uns Alaaf mehr liegt als Helau, unterstützten wir seid 1997 wieder die Kölner Ehrengarde. Auch in Kürten sind wir jedes Jahr dabei.

Einen weiteren Höhepunkt stellte im Jahre 1980 der Festkommers aus Anlass des 80jährigen Bestehens dar. In der Sporthalle in Wipperfürth boten wir unseren Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm. Unterstützt wurden wir vom Kirchenchor Thier, den Popular Singers und einer Pianistin. Nach dem Konzert fand eine Verlosung schnell Ihre Gewinner.

Ein großer Fan, nicht nur des KöIner FC's, sondern auch der Thierer Blasmusik, war Pfarrer Willi Laschet. 1987 feierte er seinen 80. Geburtstag, zu dem wir ihm mit einem Ständchen gratulierten. Er stiftete uns den Marsch,, per aspera ad astra".

Als Wipperfürth die Partnerschaft mit Surgerès einging, blieb auch unser Verein nicht außen vor. Unser Besuch in Surgerès im Jahre 1987 sollte legendär werden, denn laut Alt-Bürgermeister Hans-Leo Kausemann „träumt seitdem ganz Surgerès vom Musikverein Thier“. 1989 konnten wir uns für die hervorragende Gastfreundschaft revanchieren. Ein erneuter Besuch unsererseits fand 1991 statt.

Werner Budde zu Ehren veranstalteten wir zum 20- und 25-jährigen Dirigenten-Jubiläum jeweils ein Konzert in der Aula des EvB-Gymnasiums. Unter Mitwirkung des Remscheider Musikcorps, welches ebenfalls unter der Leitung von Herrn Budde steht, konnten wir den zahlreichen Besuchern der Konzerte ausgezeichnete Konzertabende bieten. Besonders hervorzuheben sind die von Herrn Budde vorgetragenen und arrangierten Klavierstücke: „Continental“ und „Wild River“.

Ein großer Schritt in der Vereinsgeschichte war die Aufnahme von Frauen in den Verein. Den ersten Schritt wagte Birgit Häck 1989, entgegen aller vorherigen Widerstände. Der Verein übernahm hiermit eine Vorreiterrolle für benachbarte Musikvereine. Heute haben wir 5 aktive weibliche Mitglieder. 1996 wurde erstmals eine Tradition gebrochen, indem sich für Uniformröcke entschieden wurde. Diese fanden bei der Premiere auf dem Thierer Schützenfest großen Anklang.

Das Pfingstwochenende steht alljährlich im Zeichen der Hellinger Schützenbruderschaft. Von Sonntags bis Dienstags sorgen wir für musikalische Unterhaltung. 1992 wurden wir für dreißig Jahre Mitgestaltung des Schützenfestes in Altenrath geehrt.

Aufspiel nach dem Kirchgang der Hellinger Schützen 1997

Aufspiel nach dem Kirchgang der Hellinger Schützen 1997

Stadtfest in Wermelskirchen 1996

Stadtfest in Wermelskirchen 1996

Am 01. Mai 2000 stand ein weiteres großartiges Jubiläum vor der Tür. Der Musikverein Thier konnte nunmehr auf 100 Jahre erfolgreiche Blasmusik zurückblicken. Doch nicht nur das 100-jährige Jubiläum wurde 4-tägig auf der Thier gefeiert, gleichzeitig endete auch die erfolgreiche Ära unseres Dirigenten und Kapellmeister Werner Budde, der nach 27 Jahren musikalischer Arbeit op dr' Thier den Dirigentenstab an seinen Nachfolger Johannes Burbach übergab.

Werner Budde und Johannes Burbach

Werner Budde und Johannes Burbach

Zusätzliche Informationen